Tag 62 noch 78 Tage bis zum Start von  „The Long Walk“

Wetter: bewölkt 6°

Gestern war der erste wirklich Schmuddeltag seit langem. Es hat die ganze Zeit geregnet und das Joggen war echt nervig. Ich habe viel darüber nachgedacht. Solch ein Wetter auf Dauer setzt einen schon zu. Ich hoffe einfach auf besseres und gutes Wetter und wenn dies nicht der Fall sein sollte, muss man auch damit klarkommen. Außerdem habe ich es gestern mal wieder geschafft weitere 10 Etappen zu erstellen.

Der südliche Kungsleden von Storlien nach Sälen

Dieses Teilstück bin ich bereits im Jahre 2008 gewandert. Langsam aber sicher verabschiedet man sich aus der typischen Fjälllandschaft und man wandert vermehrt in Waldgebieten. Der Anfang dieser Strecke ist viel begangen und es liegen große Fjällstationen auf dem Weg.

Viele Skandinavier nutzen die so genannte „Jämtland Triangel“ um ohne viel Gepäck im Fjäll unterwegs zu sein. Die ersten drei Stationen auf dem Weg gehören allesamt zu dieser Strecke. Bei den Helagshütten wird der südlichste Gletscher Schwedens erreicht und bis Grövelsjön warten nur noch kleinere Hütten auf die Wanderer.

Ab Grövelsjön kommt man nun noch einmal nahe an die norwegische Grenze um dann endgültig ins Landesinnere Schwedens abzubiegen. Außerdem gilt Grövelsjön als offizieller Beginn des E1. In Sälen, einem Wintersportort, liegt das Fjäll endgültig hinter mir und die weitreichenden Waldgebiete begleiten mich nun bis zur Fähre nach Dänemark.

Dieser Abschnitt umfasst 20 Etappen mit knappen 360km.

Bücher und Internet zu diesen Abschnitt:

Conrad Stein Verlag: Kungsleden von Michael Hennemann Band 18 ISBN: 9-783893-926183 Preis: ca. 13€

http://www.fjaellwanderung.de/wege/suedlicher-kungsleden/

Karten:

Fjällkartan Z6 Storlien – Ljungdalen

Fjällkartan Z8 Helags – Funäsdalen – Rogen

Fjällkartan W1 Grövelsjön – Lofsdalen

Fjällkartan W2 Fullufjället – Sälen

Theoretische Vorbereitung:

Einige Etappen mit Google Earth vermessen, Referenzpunkte ermittelt für die Etappen 125-135.

Körperliche Vorbereitung:

Schwimmen: Pyramidentraining, 1,5h Fettstoffwechsellauf

Kostenzähler:

88 Euro

Be Sociable, Share!