Tag 120 noch 20 Tage bis zum Start von „The Long Walk“

Wetter: bedeckt -7°

Gestern war ein sehr schöner Tag mit meinen Freunden und schon so etwas wie mein erster Abschiedstag. So langsam muss ich diese Treffen anfangen, da ich mich gerne persönlich bei allen verabschieden möchte. Es war auf jeden Fall ein sehr schöner Tag.

Heute steht auch schon wieder so ein Tag an und ich gehe zu einen meiner Brüder und verabschiede mich bei ihm. Daher ist es heute auch später geworden mit dem Artikel und ich muss mich kurz halten. Ist aber normal, dass es so kurz vor der Abfahrt zeitlich enger wird.

Leider haben wir es gestern nicht mehr hinbekommen die Listen hochzuladen, da wir lange an der Einbindung der Videotagebücher gearbeitet haben. Auch da ist eine Lösung in Sicht.

Heute will ich die Zeit nutzen und um die beiden Institutionen vorzustellen die bisher durch Spenden unterstützt werden sollen.

Target

Meine Spende soll der Institution von Rüdiger Nehberg zu Gute fließen. Er hat sich früher für die Rechte der Yanomami Indianer eingesetzt und nachdem er auf diesem Gebiet gute Ergebnisse  erreicht hat ein neues Gebiet gesucht auf dem Hilfe benötigt wird.

Im Jahre 2000 gründete er die Menschenrechtsorganisation TARGET (Ziel). Sie setzt sich gegen die Genitalverstümmelung der Frauen ein, wie sie schon seit 5000 Jahren betrieben wird. Vor allem auf dem afrikanischen Kontinent werden täglich sehr viele Frauen unter teilweise barbarischen Zuständen beschnitten. Wer sich mal ein wenig auf der Seite von Rüdiger Nehberg umsieht, wird viele schockierende Berichte lesen aber auch viel erreichtes sehen, was wiederum Hoffnung bereitet.

Rüdiger Nehberg mag von vielen als „komischer Kauz“ angesehen werden, seine Arbeit allerdings weist viele Ergebnisse auf die erreicht wurden und er wird nicht müde werden weitere Ziele zu erreichen. Diese Arbeit werde ich gerne mit meiner Spende unterstützen.

Ich wurde mal nach einer Institution gefragt, die ich empfehlen würde. Für Personen die Spenden wollen aber nicht wissen für welche Einrichtung bzw welches Projekt. Daher würde ich mich über jeden Cent für TARGET freuen.

SOS Beobachter

Die Stiftung SOS Beobachter unterstützt in der Schweiz wohnhafte Familien und Einzelpersonen in Notlagen. So werden beispielsweise Kosten bei Unfällen oder Krankehausaufenthalten übernommen und Landwirtschaftliche Betriebe in existenziellen Notlagen gefördert.Die Arbeit hat allerdings so viele Gebiete bei denen geholfen wird, dass ich nicht alle hier aufzähle.

Die Institution prüft jeden Fall sehr sorgfältig und hilft halt dort aus, wo es zu finanziellen Engpässen kommt. Interessant finde ich in dem Zusammenhang, dass sich die Institution gerade nicht nur eine bestimmte Gruppe aussucht sondern ein sehr breit gefächertes Hilfepotential hat.

Ich denke wer sich auf der Seite ein enig umsieht wird viele Fragen beantwortet finden.

Theoretische Vorbereitung:

xxx

Körperliche Vorbereitung:

xxx

Kostenzähler:

1578 Euro

Be Sociable, Share!