Abisko ist erreicht und ich freue mich auf einen Ruhetag. Die letzten Tage waren sehr anstrengend und ereignisreich. Für diejenigen, die nicht alle Berichte lesen wollen hier die Kurzform. Ich habe für die nächsten drei Wochen die gleiche Strecke wie zwei ältere Frauen die Norge pa langs laufen. Dies ist unter dem Sicherheitsaspekt gesehen sehr gut. Desweiteren waren wieder viele Schneefelder zu überqueren und die Temperaturen sind kontinuielich unter 8°. Ich habe eine Huskyfarm besucht und musste zwei Flüsse durchwaten, da die Brücken im Schmelzwasser weggerissen sind. Für die nächsten 6 Etappen habe ich die Strecke etwas umgelegt bevor sie sich wieder mit der geplanten Strecke vereint. Dazu werde ich morgen noch etwas mehr sagen. Auch der letzte Bericht von heute wird morgen hier zu lesen sein. Jetzt gönne ich mir erstmal die Sauna die hier ist und werde dann etwas essen. Hier noch zwei interessante Links. Der eine führt zur Huskyfarm und der andere auf die Seite von Bente und Unni. Das Bild der Startseite da finde ich super. Der Felsvorsprung heißt Trollzunge und ich finde den Namen sehr passend. Im Anschluss die letzten Etappen.

Huskyfarm

Bente und Unnis Seite

Bis morgen alles Gute wünscht

Hike Faster

@Menzeline: Risikoreich waren die Abschnitte von Alta nach Kvaenangsbotten und von dort nach Bilto. Dies waren Abschnitte die nicht markiert sind und wo normalerweise keine Menschen langlaufen. Auch ein Handyempfang war dort nicht vorhanden. Die Baumgrenze liegt im Fjäll bei knapp 750m hier oben im Norden. Grob kann man sagen, dass ein Höhenmeter hier 2,5 Höhenmeter in den Alpen entspricht. Natürlich nur was die FLora betrifft und nicht die Luftdichte. „Wilde Tiere“ wie Bären gibt es hier aber stellen keine Gefahr da. Die einzigen richtig gefährlichen Tiere sind die Mücken, denn die nerven sehr. Zum Glück hält sich diese „Gefahr“ noch in Grenzen.

@die Steine: das ich den beiden weglaufe glaube ich nicht. Die sind echt fit und heute musste ich sogar abreissen lassen da die beiden auf der Straße regelrecht gerannt sind.

Etappe 65

Etappe 66

Etappe 67

Etappe 68

Etappe 69

Etappe 70

Etappe 71

Etappe 72

Be Sociable, Share!