Etappe 41

41

Heilhornet Gjestegard – Horn (Di. 13.4.2010)

Länge 78,1 km HM↑ HM↓
Verlauf:

Heilhornet Gjestegard (km 0) – Solstad (km 20,5) – Vendesund (km 20,7) – Vik (km 34,2) – Berg (km 42,3) – Kreuzung 17/76 (km 60,8) – Seterlandet (km 72,9) – Hammelsto (km 83,4)

Sehenswertes (S), Abstecher (A), U Pausen (U)

1 Solstad Kirche

2 Vig Kirche

3 Skomo Kirche

Kilometer

(km 19,1)

(km 33,1)

(km 58,1)

(S) (A) (U)

(S)

(S)

(S)

Anmerkung:

  1. Fähre 1 fährt um 10h
  2. Fähre 2 fährt um 17.05h und um 18.40h
Links:

www.visitnorway.com/de

www.reuber-norwegen.de

www.rv17.no

www.177nordland.no/ruter/r/18-115.aspx

Zeitungen, Fernsehen:
Kosten:

Pauschale

Fähre 1

Fähre 2

Normal

5€

7€

7€

Low

(2,50€)

(7€)

(7€)

Rich

(10€)

(7€)

(7€)

Übernachtung:

Im Zelt bei Horn

Karte + Bücher:

Kümmerly + Frey, Central Norwegen (Blatt3), 1:335 000, 2007, ISBN 978-3-259-01033-4

Kümmerly + Frey, Mittel Norwegen (Blatt4), 1:335 000, 2007, ISBN 978-3-259-01034-1

Zeitbedarf:

Fahrt (6,5h) – U Pausen (0h) – Fotos (0,5h) – Pausen (1h) – Sehenswürdigkeiten (1h) (1h) (1h) – Reserve (0,5h) – Sonstiges (1h)

Gesamtzeit:

10,5h (10,5h) (10,5h)

Abfahrt: 8.15h Land: Norwegen
Wetterdaten:
Zeitbedarf real:
Kosten real:
Sonstiges:
Sonnenaufgang:
6.03h
Sonnenuntergang:
20.35h

Der Morgen erwartete mich mit einer wundervollen Sonne am Himmel. Es sieht so aus als ob es ein guter Tag werden sollte. Genau an dem Tag, an dem ich die Küste erreiche ist die Sonne wieder da. Mit der Küste kam allerdings auch wieder mein alter Begleiter der Wind. Er meinte es allerdings gut mit mir und kam meist nur leicht von schräg vorne. Noch ein paar Sätze zur Sonne. Mittlerweile bin ich so weit im Norden, dass es nachts nur noch dämmerig ist. Die Sonne geht noch unter aber die Helligkeit verschwindet nicht ganz. Wenn ich dann morgens gegen 8h immer starte, steht die Sonne schon wieder hoch am Himmel. Bald bin ich über den Polarkreis und dann werde ich bestimmt auch ein Mitternachtssonnenfoto machen wenn das Wetter mit spielt.

Fähren

Nach längerer Zeit musste ich heute mal wieder eine bzw drei Fähren nehmen. Bis zum Nordkap sind es nun noch 5 Fähren und langsam aber sicher komme ich meinem ersten Teilziel näher. Die Küstenstraße 17 ist wirklich wunderschön. Ich kann nur jeden Nordkapfahrer raten diese Straße zu nehmen. Den ersten Teil von Steinkjaer nach Höylandet nimmt sich landschaftlich nicht viel mit der E6 und man kann dieser lieber bis Grong folgen und dann auf die Rv17 abzweigen. Sobald die erste Fähre genommen ist, ist es einfach nur noch eine wundervolle Fahrt.

Läden

Hier oben wird das Versorgungsnetz auch immer löchriger. So musste ich heute 60km radeln bevor ich den ersten Supermarkt und die erste Tankstelle erreicht habe. Ich benötige diese meist um mein Trinkwasservorrat aufzufüllen und mir ab und an mal etwas zu gönnen.

Die Österreicher

Weiterhin warte ich noch immer auf eine Begegnung mit anderen Radlern oder Outdoorern. Ich bin einfach noch zu früh unterwegs. Im Laufe des Jahres wird sich dies aber bestimmt auch noch ändern. Trotzdem treffe ich immer wieder auf Menschen die mich ansprechen. So war es diesmal ein österreichisches Ehepaar. Sie fahren seit 10 Jahren nach Norwegen und verbringen hier oben mehrere Monate mit ihrem umgebauten Lieferwagen. Der Mann angelt sehr gerne und sie wollten mir gleich einen Fisch mitgeben. Da ich allerdings noch einige Kilometer radeln wollte habe ich dies Angebot dankend abgelehnt.

Die 7 Schwestern

Als ich auf der letzten Fähre des Tages saß, sah ich von weiten schon das Bergmassiv der sieben Schwestern. Dabei handelt es sich um 7 Gipfel mit einer Höhe von 935m – 1040m. Die sahen schon von weiten sehr beeindruckend aus und es alle Gipfel sind ohne Probleme zu erklimmen. Wer alle diese Gipfel bewältigt hat, kann sich dieses sogar zertifizieren lassen. Es lag noch sehr viel Schnee auf den Gipfeln und trotzdem reizte es mich sehr dort hinauf zu gehen. Ich werde diese Küstenstraße bestimmt nochmal im Sommer bereisen und dann hier einen Tag dazu nutzen auf die 7 Schwestern zu wandern.

Be Sociable, Share!