Etappe 116

116 Sulitjelma – Coarvihytta (Mo. 5.7.2010)
Länge 17,8km HM↑ HM↓
Referenzpunkte:

1.)    UTM sone 33: X-koordinat: 538094 Y-koordinat: 7423272

2.)     UTM sone 33: X-koordinat: 537344 Y-koordinat: 7422381

3.)     UTM sone 33: X-koordinat: 536773 Y-koordinat: 7420937

4.)     UTM sone 33: X-koordinat: 535523 Y-koordinat: 7418353

5.)     UTM sone 33: X-koordinat: 535146 Y-koordinat: 7415742

6.)     UTM sone 33: X-koordinat: 534554 Y-koordinat: 7414627

7.)     UTM sone 33: X-koordinat: 532610 Y-koordinat: 7412841

8.)     UTM sone 33: X-koordinat: 530669 Y-koordinat: 7411090

9.)     UTM sone 33: X-koordinat: 530280 Y-koordinat: 7409324

Sehenswertes (S), Abstecher (A), U Pausen (U) Kilometer (S) (A) (U)
Anmerkung:
Links: Zeitungen, Fernsehen:
Kosten:

Pauschale

Übernachtung

Normal

(x)

(x)

Low

(x)

(x)

Rich

(10€)

(21€)

Übernachtung:

Zelt bei der Trygvebuhytta

Karte + Bücher:
Zeitbedarf:

Wandern (6h) – U Pausen (0h) – Fotos (1h) – Pausen (1,5h) – Sehenswürdigkeiten (0h) – Reserve (0,5h)

Gesamtzeit:

9h

Start: 9.00h Land: Norwegen
Wetterdaten:
Zeitbedarf real:
Kosten real:
Sonstiges:
Sonnenaufgang:
Mitternachtssonne

Sonnenuntergang: Mitternachtssonne

116R Trygvebu (Di. 6.7.2010)
Länge 0 km HM↑ HM↓
Referenzpunkte:
Am Ruhetag

1 Wäsche trocknen und pflegen

2 Duschen und Körperpflege

3 Ausrüstung pflegen

Anmerkung:
Links: Zeitungen, Fernsehen:
Kosten:

Pauschale

Übernachtung

Normal

5€

21€

Low

(2,50€)

(x)

Rich

(10€)

(21€)

Übernachtung:

Trygvebuhytta

Karte + Bücher:
Zeitbedarf:

Fahrt (0h) – U Pausen (0h) – Fotos (0h) – Pausen (0h) – Sehenswürdigkeiten (0h) – Reserve (0h)

Gesamtzeit:

0h

Abfahrt: xxx Land: Schweden
Wetterdaten:
Zeitbedarf real:
Kosten real:
Sonstiges:
Sonnenaufgang:
Mitternachtssonne

Sonnenuntergang: Mitternachtssonne

Auch für ein wunderbares Frühstück war dank Bentes Bruder gesorgt. Wir schliefen erst einmal aus, was mir sehr schwer fiel da ich lieber früh aufstehe. Die Norweger lassen alles ein wenig ruhiger angehen und als ich endlich Geräusche hörte fing ich an den Tisch zu decken. Nach dem Frühstück fuhren wir dann nach Sulitjelma und kauften ein. Ich hatte mir zum Glück schon am Tag zuvor eine Liste geschrieben und war schnell fertig. Auf dem Rückweg lies uns der Bruder an der Stelle raus an der er uns den Tag zuvor aufgelesen hat. Er selber fuhr unsere Einkäufe zurück zur Hütte und wir nahmen seinen Hund mit. Nach ca. einer Stunde kam uns der Bruder wieder entgegen und eine letzte gemeinsame Pause war sehr schön aber leider auch schnell vorbei. Etwa 30 Minuten später begaben wir uns wieder auf die Straße. Die Strecke war sehr einfach und verlief die ganze Zeit auf einen festen Feldweg. Es war total angenehm mit nur einen leichten Rucksack zu wandern und die Strecke von 19,5km war nach 3,5Std. absolviert.

Am Nachmittag erhitzten wir viel Wasser und wuschen uns mal wieder richtig. Ich habe viel gelesen und am Abend kam noch Katrina aus Fauske in die Hütte. Sie studiert Lehramt und wollte nur ein paar Tage wandern gehen. Da Bente und Unni heute für ein wundervolles Essen gesorgt hatten und es sehr viel war luden wir sie ein. Sie ist vor ein paar Jahren den Camino gewandert und unsere Gespräche drehten sich meist darum.

Als Essen gab es Lachsfilet mit Linsenpuree und Gemüse, dazu einen vollen Teller mit gebratenen Zwiebeln. Es war ein schöner Abend und ich plante noch lange einige neue Ideen für die Homepage. Morgen geht es dann weiter um den Balvansee herum.

Be Sociable, Share!