Es gibt zwei Arten von Spenden. Bei beiden gilt, dass sich der Spender selbst die Institution aussuchen kann die er unterstützen möchte. Ich erhoffe mir dadurch auch eher lokale Projekte zu unterstützen von denen man nicht überall hört. So können theoretisch auch ausländische Spender Projekte in ihren Land unterstützen.

Die erste der beiden Arten ist die Spendenpatenschaft. Dies funktioniert ähnlich wie bei einem Sponsored Walk. Ein Unternehmen oder eine Privatperson setzt einen selbst gewählten Betrag fest der pro Kilometer gezahlt wird. Bei meiner Tour gelten die Gesamtkilometer aus Radfahrt und Wanderung als Grundlage. Dies macht dann eine Summe von knapp 17000 Kilometern. Daher liegt der minimale Spendenbetrag pro Kilometer bei 1Cent. Nach oben hin sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Sollte die Tour durchgehalten werden ergibt sich daher bei einer Spende von 1 cent pro Kilometer eine Summe von 170€.

Da dies für viele Privatpersonen abschreckend sein wird gibt es noch Möglichkeit 2 des Spendens, der Kilometererwerb.

Beim Kilometererwerb kaufen sich Personen oder Firmen einen bestimmten Kilometer. Der minimale Betrag hierfür liegt bei 5€. Somit stehen nochmal knappe 17000km zur Verfügung.

Hier auf derSeite werden dann alle Spender genannt, für wen sie die Spendenpatenschaft bzw den Kilometer erwerben und wem das Geld schlussendlich zur Verfügung gestellt werden soll.

Beispiel Spendenpatenschaft:

Sven Schoppe                  2 Cent/km                für seinen Neffen                                Unterstützt wird: Hamburger Tafel e.V.

Beispiel Kilometerwerb:

Sven Schoppe                  5€/Kilometer 26  für seinen Neffen                                Unterstützt wird: Deutsches Rotes Kreuz

Auf hoffentlich viele Spenden!!!

Euer Hike Faster

Be Sociable, Share!