Der Windchill

Man hört öfter etwas von gefühlten Temperaturen. Dies ist immer in Verbindung zur Luftgeschwindigkeit zu sehen. Eigentlich soll der Windchill auch nicht angeben wie sich die Temperatur anfühlt, sondern wieviel mehr Energie der Körper aufbringen muss um die Hautoberfläche auf Temperatur zu halten.

Wenn man einen normal gehenden Menschen annimmt und eine geringe Luftgeschwindigkeit, bildet sich um die Haut herum ein kleines Wärmepolster. Der Wind hat nun zur Folge, dass dieses Polster in Zirkulation gerät und viel mehr Energie aufgebracht werden muss um den Körper auf Temperatur zu halten.

Da Menschen meist nichts mit Werten von Watt pro Quadratzentimeter Haut anfangen können, wurde sich auf die „gefühlte Temperatur“ geeinigt.

Allgemeingültig ist die Berechnung des Windchill, die ich an dieser Stelle nicht einfüge, nicht. Da es sich um eine mathematische Formel handelt liegen ihr viele Annahmen zu Grunde. So geht man z.B. von einer Person auf 10m über Meereshöhe aus, einem leicht gehenden Menschen und noch einiger anderer Dinge mehr. Garkeine Berücksichtigung finden genetische Verschiedenheiten der Menschen (Ein Inuit nimmt -20° mit einer Luftgeschwindigkeit von 30km/h anders wahr als ein Mitteleuropäer) und die Luftfeuchtigkeit.

Warum kann dann ein solcher Wert auf Touren interessant sein?

Bis zu einer Außentemperatur von knapp -10° ist eigentlich nicht mit Erfrierungen zu rechnen, egal wie hoch die Luftgeschwindigkeit ist. Temperaturen darunter können in Verbindung mit starkem Wind schon zu Erfrierungen führen. In Regionen wo solche Temperaturen auftreten können (Polregionen, Hochgebirge), spielt dieser Faktor dann schon eine Rolle.

Aber auch auf Touren wo man längere Zeit in der Natur ist, wo man auch nicht jeden Tag in ein geheiztes Haus kommt ist es interessant, weniger der genaue Wert, als die Kenntnis des Effektes.

Man kann darauf reagieren und exponierte Stellen des Körpers (vor allen den Kopf) zusätzlich schützen, man muss es bei der Proviantplanung berücksichtigen.

Wer es genauer nachlesen möchte, dem empfehle ich den Artikel bei Wikipedia.

Be Sociable, Share!